· 

91. Texas Relays

In einem taktischen 5000m in Austin konnte ich meine persönliche Bestzeit um sechs Sekunden verbessern. 

 

Am Donnerstag konnte ich, am Distance-Evening der Texas Relays, einen 5000m bestreiten. Dieser Anlass ist der grösste seiner Art in ganz Texas und hat enorme Dimensionen erreicht: 4 Wettkampftage mit mehr als 7000 Athleten aus über 350 Team starten in Kategorien High School bis Profi. 


Mein 5000m war das letzte Rennen des Abends und die Bedingungen waren dementsprechend gut. Der Start verlief nach Wunsch, ich konnte mich im Mittelfeld einreihen, während der Pacemaker eine konstante Pace anlief. Nach dem ersten Kilometer waren wir aber bereits etwas hinter der geplanten Marche, doch mein Coach empfahl mir, in einer solchen Situation trotzdem bis 3000m zu warten und nicht selber auf das Tempo zu drücken. Die Pace blieb dementsprechend etwas zu langsam, bis mein Teamkollege sechs Runden vor Schluss die Initiative ergriff. Wir passierten die 3000m in 8:44, also rund 8 Sekunden hinter der geplanten Durchgangszeit. Da eine solche Pace noch von vielen Läufern gelaufen werden kann, waren noch immer mehr als 10 Athleten in einer dicht gedrängten Gruppe unterwegs. Ich fühlte mich zu diesem Zeitpunkt noch sehr frisch und konnte mich langsam aber sicher an die Spitze vorarbeitete. 300m vor dem Ziel lief ich in die dritte Position und konnte mich an die Fersen der Spitzenläufer hängen. Trotz schnellen letzten 200m war es mir leider nicht mehr möglich, die ersten beiden Athleten zu überholen und so beendete ich das Rennen in 14:22.29 auf dem dritten Platz. Mit dieser Bestzeit bin ich nun die Nummer Fünf in der Ewigen Bestenliste meiner Universität. 

 

Mit dem Rennen bin ich recht zufrieden, ich weiss, dass ich in einer guten Form bin und je nach Rennverlauf liegt für mich zeitlich sicher noch etwas mehr drin. Es war nun erst einmal wichtig, dass ich eine ansprechende Zeit vorlegen konnte, damit ich in den kommenden 5000m-Rennen in eine schnellere Serie eingeteilt werde.  Nach den letzten guten Rennen haben sich meine Trainer entschieden, dass sie mich an die nächsten grösseren Wettkämpfe mitnehmen möchten, was mir schon bald die Gelegenheit gibt, meine neue Bestzeit anzugreifen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mr.Tinu (Dienstag, 03 April 2018 06:45)

    Gratuiere Floh!

  • #2

    Gery Oin B (Dienstag, 03 April 2018 17:05)

    Hey super gmacht gratuliere