· 

MLK Invitational New Mexico

Mit einem Doppeleinsatz stieg ich in Albuquerque in die neue Hallensaison ein.

 

Zum Saisonstart der Indoor Saison hat sich mein Trainer in diesem Jahr etwas spezielles einfallen lassen: In der Höhe von New Mexico, trat ich über die Meile und 90 Minuten später über 800m an. Ich solle etwas Rennpraxis bekommen und nach den vielen, langen Cross Wettkämpfen, meinen Körper wieder an die schnelleren Rennen gewöhnen. 

 

In der Meile bestimmte ich, in der zweiten Serie, zu Beginn das Tempo, musste aber Mitte des Rennens einen Läufer ziehen lassen. Auf den letzten Metern konnten sich zudem noch zwei weitere Athleten vorbeischieben und so beendete ich das Rennen auf Platz vier in 4:23. Nach einer kurzen Pause, war ich ebenfalls in der zweiten Serie, wieder am Start. Mit nur gerade zwei Konkurrenten war dieser Lauf eher etwas einsam und da der schnellste mit einer 25s Runde starte (Ich lief 29s) waren die Positionen schon früh bezogen. Auf der letzten Runde büsste ich noch etwas Zeit ein und schrammte haarscharf an der 2-Min-Grenze vorbei: 2:00.36.

 

Wenn man nur die Zeiten der beiden Rennen betrachtet, war dieses Wochenende sicher nicht die grösste Glanzleistung, doch dieses Wochenende wurde wirklich als Trainingswettkampf geplant. Durch die lange Cross Saison, war meine Trainingspause später als sonst und so habe ich erst wenige Wochen Training in den Beinen und kaum Bahntrainings absolviert.  Zudem war diese Woche wohl die hartesteTrainingswoche seit meiner Pause.

 

Nach dem Tempotest sollte sich der ersten 3000m der Saison, am nächsten Wochenende sicher etwas lockerer anfühlen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0