· 

Einschätzung Conference USA Indoors

An den Conference USA Indoor Meisterschaften startete ich über die 5000m und 3000m.

 

Nachdem ich in den vergangenen Wochen das Training durch eine hartnäckige Muskelverspannung im Hüftbereich stark anpassen musste, war ich etwas überrascht, mich im Aufgebot für diese Meisterschaft zu sehen. Dementsprechend war ich über die 5000m noch deutlich langsamer als ich mir in dieser Saison erhoffe. 

 

Für den 3000m offerierte ich dem Coach, dass ich den Pacemaker für meine Teamkollegen sein kann. Denn in der Teamwertung werden jeweils nur Punkte für die Top 8 verteilt. Für mich, in meiner aktuellen Form, war das eher unrealistisch. So lief ich die ersten 8 Runden des Rennens an der Spitze und verhalf zwei meiner Teamkollegen zu einer neuen Persönlichen Bestzeiten.

 

Auch wenn dieses Wochenende Resultat mässig noch nicht nach Wunsch lief, bin ich froh, endlich wieder schmerzfrei trainieren zu können. Im nächsten Monat steht nun das Training wieder im Mittelpunkt bevor dann schon bald die Aussensaison startet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0