· 

Top Ten in College Station

Am Arturo Barrios Invitational konnte ich meine ansteigende Form mit dem 8. Rang unter Beweis stellen. 

 

Das zweite Rennen der Saison war als ein weiteres hartes Testrennen geplant, um in einem Monat in Bestform an den Regionalen Meisterschaften zu sein. Somit startete ich auch dieses Rennen aus dem vollen Trainingspensum heraus. 

 

Trotzdem fühlte ich mich äusserst gut und kaum gestartet konnte ich mich in den vorderen Positionen einreihen. Nach rund 800m wurde die Pace bereits etwas langsamer und ich setzte mich an die Spitze. Die erste Meile passierte ich in 4:37 dicht gefolgt von 230 weiteren Läufern. In den folgenden Kilometern lief ich in der Spitzengruppe und versuchte möglichst kraftsparend zulaufen. Rund 3km vor dem Ziel begann sich die Spitzengruppe in die Länge zu ziehen und ich fühlte mich äusserst gut. Trotzdem musste ich aber die Spitze auf dem letzten Kilometer langsam ziehen lassen, denn ich konnte einfach noch nicht den nächsten Gang freischalten. 

 

Dies reichte zu einem guten 8. Rang in einer Zeit von 23:52. Im Vergleich zum Vorjahr war ich über eine Minute schneller! Dies hatte zum einen mit den bessern Wetterbedingungen zu tun, doch ich gleichzeitig zeigt es auch, dass ich deutlich fitter bin als vor einem Jahr. Der Fahrplan für die NCAA Regional Meisterschaften scheint zu stimmen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0