· 

Vierter Rang am Ägeriseelauf

Nach einem aggressiven Start konnte ich mir am Ägeriseelauf den vierten Schlussrang sichern.

 

Nach zwei guten Trainingswochen in der Höhe von St. Moritz, reiste ich am Freitag nach Oberägeri, um unter Wettkampfbedingungen einen hartes Training zu absolvieren. Nach dem Start erfolgte sehr schnell die erste Selektion, Tadesse Abraham, späterer Sieger mit Streckenrekord, lief vorne weg und ich versuchte mich der ersten Verfolgergruppe mit Marcel Berni und Adrian Lehmann anzuhängen. Hinter uns entstand schnell eine grössere Lücke, deshalb versuchte ich möglichst lange mit den beiden mitzuhalten um nicht ganz auf mich gestellt zu sein. Die ersten 3km passierten wir in 9:00, etwas gar schnell für mich und so musste bereits kurz später ziehen lassen. Die beiden blieben aber immer in Sichtweite und so sah ich nach etwas mehr als der Hälfte, dass sich Marcel von Adrian lösen konnte. Über die nächsten Kilometer schien es, dass ich den Rückstand nach vorne stetig etwas verkleinern konnte. Bis zum Ende des Rennens konnte ich noch bis zu 20 Sekunden an das Podest heran laufen, wurde in 45:12 vierter und gewann meine Alterskategorie. 

 

Mit dem 3:12-Schnitt über diese Distanz bin ich eigentlich recht zufrieden. Ich befinde mich aktuell in einer harten Trainingsphase und war dementsprechend etwas vor ermüdet in das Rennen gegangen. Nun folgen zwei weitere harte Wochen in St. Moritz bevor es schon wieder zurück in die USA geht. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0