· 

Silber über 10'000m

An den Meisterschaften der Conference USA in Houston konnte ich bei meinem Doppelstart überzeugen.

 

Rund zwei Wochen vor der Meisterschaft hat mir mein Trainer zum ersten Mal von seinem Plan erzählt, dass er mich über die 25 Runden an den Start schicken will. Diese Nachricht war für mich etwas eine Überraschung, da ich angenommen hatte, dass er mich frisch in den 5000m schicken möchte. Doch bei der Analyse der anderen teilnehmenden Teams, stellte er fest, dass ein Doppeleinsatz wohl die bessere Option ist.  

 

10'000m

So galt es für mich bereits am Freitag zum ersten Mal ernst. Da mein Teamkollege und ich zu den stärksten im Feld gehörten, entschieden wir uns, vom ersten Meter das Tempo hoch zu halten. So teilten wir die Führungsarbeit für die erste Hälfte, liefen aber nicht ganz so schnell wie wir ursprünglich gedacht, denn die hohe Luftfeuchtigkeit und 27° C machten das Rennen schon genügend hart. In der Endphase des Rennens konnten sich zwei Läufer von UTEP leicht absetzen, doch in einem spannenden Schlussspurt schloss ich die Lücke wieder und musste mich nur ganz knapp Antony Kosgei geschlagen geben. 

 

5'000m

Nach einem lockeren Samstag, stand am Sonntag das zweite Rennen auf dem Program.  An diesen Meisterschaften ist es üblich, dass alle Läufer, die noch einigermassen frisch sind, in diesen letzten Wettkampf schickt. So waren 39 Athleten auf der Startliste zu finden. Ich fühlte mich vor dem Rennen überraschend gut, doch wir entschieden uns auf eine eher passivere, sichere Rennstrategie, denn die Temperaturen waren noch immer hoch und es war nicht ganz klar, wie sich der Doppelstart auf der zweiten Hälfte des Rennens auswirken würde. Das Feld war von Beginn weg langgezogen und ich reihte mich auf dem 15. Platz ein. Wie es zu erwarten war, liefen mehrere Läufer etwas über ihren Fähigkeiten und so konnte ich mich Platz-für-Platz nach vorne arbeiten. Mit einem konstanten Tempo lief ich bis auf den siebten Platz nach vorne, was zwei weitere Punkte für unser Team brachte. 

 

Mit dem zweiten und siebten Platz konnte ich wichtige 10 Punkte für unser Team sichern und selber meine erste Medaille an einer Conference Meisterschaft gewinnen. Mein Team, University of North Texas, beendete den Wettkampf auf dem achten Rang mit 45.5 Punkten. Da ich noch nicht genug schnell bin für die Nationalen Studenten Meisterschaften, waren dies bereits mein letzter Einsatz der Saison. Ich werde nun eine Trainingspause einlegen, bevor es dann wieder mit dem Aufbau für die Cross Saison losgeht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0